top of page
Ortsansicht Arrach gross
Arrach-wappen.png

BAYERISCHER WALD     LAMER WINKEL

GEMEINDE ARRACH

AKTUELLE INFOS FÜR BÜRGER

Mikrozensus 2024 - Haushaltsbefragung

Das Bayerische Landesamt für Statistik in Fürth bittet die Bürgerinnen und Bürger des Freistaats um ihre Unterstützung und Mitarbeit bei der Erhebung.

Die Befragungen zum Mikrozensus 2024 finden ganzjährig von Januar bis Dezember statt.

Weitere Informationen finden sie hier... 



 

mime_pdf.png

Mit Spaß und Gaudi durch den Sommer                                                 Abwechslungsreiches Ferienprogramm der Gemeinde Arrach ruft Kinder zum Mitmachen auf

Langeweile in den Ferien? Das kann den Arracher Kinder und Jugendlichen nicht passieren, denn für alle, die noch keine Pläne für die Sommerferien haben, gibt es heuer das Arracher Ferienprogramm. Zusammen mit mehreren Ehrenamtlichen hat die Gemeinde Arrach für jeden Geschmack ein attraktives und abwechslungsreiches Programm für Kinder ab ca. fünf Jahren zusammengestellt. Bei diesem können die Kids so richtig was erleben.


„Als lebenswerte Gemeinde ist es uns besonders wichtig, den Kindern und Jugendlichen unserer Dörfer ein abwechslungsreiches und spannendes Angebot in den Ferien anbieten zu können“, sagten Jugendbeauftragter Andreas Lohberger und Bürgermeister Gerhard Mühlbauer unisono. Beide freuen sich, dass es durch das tolle Engagement der Ehrenamtlichen möglich geworden ist, ein großartiges Ferienprogramm auf die Beine zu stellen. „Hierfür sagen wir ein herzliches Vergelts Gott“, so die beiden Gemeindevertreter. Sie wünschen allen Kindern und Jugendlichen abwechslungsreiche Sommerferien, einen erholsamen Sommer mit vielen schönen Erlebnissen und genügend Zeit zum Durchschnaufen und Kraft tanken. Den Eltern möge das Programm einige Stunden Freizeit und Entlastung schenken.

Los geht es am Mittwoch, 2. August mit dem „Traumfänger basteln“ mit Nina Vogl (Anmeldung unter Telefonnummer 0170/3478670) von 9.30 bis 12 Uhr im Arracher Klausenhof. Unkostenbeitrag fünf Euro. Ein „Open-Air-Kino“ mit einem Kinderfilm ist für Freitag, 4. August ab 19.30 Uhr im Arracher Seepark geplant. Eintritt frei, Decke/Verpflegung selbst mitbringen. Bitte mit Eltern als Aufsichtsperson. Das „Seifen gießen“ können die kleinen Teilnehmer am Mittwoch, 9. August und am Mittwoch, 16. August von 9.30 bis 12 Uhr erlernen. Treffpunkt jeweils ist in der Grundschule Arrach. Unkostenbeitrag drei Euro pro Kind. Anmeldung bei Melanie Mühlbauer unter Telefonnummer 0160/3236403.

Spannend wird es bei der „Schnitzeljagd mit anschließendem Eis-Essen“ am Freitag, 11. August von 10 bis 12 Uhr. Treffpunkt hierfür ist das Drehkreuz am Seepark des Haibühler Sportplatzes. Anmeldungen nimmt Nina Aschenbrenner unter Telefonnummer 0152/04766734 entgegen. Zur „Moorwanderung mit anschließendem Grillen am Seepark und Lagerfeuergeschichten “ lädt Nina Vogl (0170/3478670) am Samstag, 19. August von 18 bis ca. 21.30 Uhr ein. Treffpunkt ist der Parkplatz Seepark, Eintritt und Verpflegung frei.


Die Natur spielerisch erleben kann man im „Klesserer Geschichtenwald“ am Montag, 21. August um 10 Uhr. Treffpunkt hierfür ist der Waldkindergarten Arrach am Dachsnplatzl. Anmeldung bei der Tourist-Info unter Tel. (0 99 43) 10 35. Am Dienstag, 22. August von 10 bis 12 Uhr geht es ab zur Feuerwehr. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus Arrach. Maximale Teilnehmerzahl 15 Kinder. Anmeldung bei Melanie Mühlbauer (0160/3236403). Eine sicherlich willkommene Abkühlung finden die Teilnehmer der „Wasserspiele“ am Mittwoch, 23. August, falls sie passende Kleidung tragen. Treffpunkt ist der Seepark. Anmeldungen können erfolgen bei Birgit Schmid unter Tel. (0 99 43) 90 28 28. Mit Förster Fritz Reiter geht es am Dienstag, 29. August um 10 Uhr bei der Naturerlebniswanderung „Zu Besuch im Zauberwald Kless“. Treffpunkt ist wiederum der Waldkindergarten am Dachsnplatzl. Anmeldung bei der TI Arrach unter (0 99 43) 10 35. An die etwas Größeren gerichtet (12 bis 16 Jahre) ist das Angebot der „Jugenddisco mit DJ-Musik“, die am Freitag, 3. November von 18 bis 24 Uhr im Dorfstadl Lohberg stattfindet. Eintritt frei, Heimfahrservice angeboten.

Für die Veranstaltungen wird um Voranmeldungen beim jeweiligen Veranstalter gebeten. Alle Angebote (außer „Seifen gießen“ und „Traumfänger basteln“) sind für die Kinder kostenlos. Kinder können auch gerne in Begleitung der Eltern mitmachen. Sämtliche Termine sind über die Gemeinde Arrach versichert. Bei den Veranstaltungen werden Fotos gemacht und evtl. für Werbezwecke verwendet. Wer damit nicht einverstanden ist, bitte Bescheid geben.  


(Text und Bild: Regina Pfeffer)


 

Heit is so a scheena Tag
Großer Spaß beim Kindernachmittag im Seepark mit Larissa und Caro von der Donikkl-Crew


Eine Party im Zeichen der Kinder. Wieder einmal bewies sich der Arracher Seepark als ideale Location für eine perfekte Familienunterhaltung. Der idyllische Badesee mit seinem reichhaltigen Freizeitangebot bot eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich an einem Sonntag bei sommerlichen Temperaturen so richtig zu vergnügen. Ob im See zu Baden, auf dem Spielplatz herumzutollen, die Kletterfelsen zu erkunden, sich in dem neuen neu angelegten Wassertretbecken die heißen Füße zu kühlen oder dem Programm des Kindernachmittags zu frönen – für jeden war das Richtige dabei.

Die anhaltende Hitze konnte die Stimmung der vielen Kinder nicht trüben: Beim Kindernachmittag im Arracher Seepark im Rahmen des „Bunten Sommer 2023“ sorgte Zauberer Waltini für Erstaunen und Larissa und Caro von der Donikkl-Crew für die Musik und Partystimmung pur. Und auch für das leibliche Wohl war ausgiebig gesorgt. Kühle Getränke und Grillspezialitäten offerierte der AK Seepark. Kaffee, Kuchen und Eis boten die Elternbeiräte des BRK-Haus der Kinder St. Leonhard, BRK-Waldkindergarten Gut Kless Arrach und der Grundschule Arrach dar. Mit ihren Einsatzfahrzeugen vor Ort waren die Feuerwehren aus Arrach und Haibühl-Ottenzell sowie die BRK-Helfer-vor-Ort-Gruppe Arrach, die auch den Sanitätsdienst versah und vor allem bei kleineren Verletzungen hilfreich war. Für kurzweiligen Spaß der Kinder sorgten zwei Riesen-Hüpfburgen, eine davon kostenlos gesponsert von der Kampfkunst-Karateschule Geiger.

Die Begrüßung aller sehr zahlreich gekommenen Gäste – allen voran die Kinder als Hauptpersonen - nahm Bürgermeister Gerhard Mühlbauer vor. Die Idee dieser Veranstaltung sei im letzten Jahr mit allen Elternbeiräten aus den Kindergärten und Schulen aus Arrach und Umgebung entstanden (Auftritt von Tom Palme und Rodscha aus Kambodscha), erinnerte er. „Damals gab der AK Seepark sein Versprechen, falls es erfolgreich wird (und das war es) noch einen draufzulegen. Dieses Versprechen lösen wir heute ein“, so Mühlbauer. Bei bester Seepark-Kulisse lud er dazu ein, den schönen Tag gemeinsam zu genießen. Sein Dank ging an den AK Seepark, alle Künstler und Besucher, die vielen Kuchenspender, Karate Geiger für die kostenlose Hüpfburg, die Feuerwehren Arrach und Haibühl-Ottenzell, BRK-HvO-Gruppe Arrach, der Tourist-Info für die Organisation sowie dem Bauhof für die Vor- und Nachbereitungsarbeiten.

Den Anfang des Bühnenprogramms machte Zauberer Waltini. Immer wieder holte er sich kleine Assistenten auf die Bühne, die seine Zauberkunststücke unterstützten. Der Künstler setzte seinen Zylinder auf, zog den Zaubermantel an und übte mit den Kindern den Zauberspruch „Abrakadabra Simsalabim“. So brachte Waltini Colaflaschen und ein ganzes Radio vor den ungläubigen Augen seines Publikums zum Verschwinden. Aus bunten Tüchern wurden in Sekundenschnelle Bälle. Zudem faszinierte er mit seiner sprechenden Puppe, die viele Lacher erzeugte. Die Kinder waren lautstark und mit Leib und Seele bei der Sache. Der große Renner waren die Luftballonfiguren in Form von Tieren, Blumen, Schwertern und Hüten, die der Aktionskünstler modellierte. Klein und Groß lachte vor Begeisterung.

Dann ging es weiter mit viel Vergnügen beim Singen, Hüpfen und Tanzen mit Caro und Larissa von der Donikkl-Crew. Die beiden Power-Ladies zauberten mit einer kunterbunten Mitmach-Konzert-Party Stimmung in ihr junges Publikum, das sich rund um den Veranstaltungspavillon postiert hatte. Die nächsten 90 Minuten waren Singen, Hüpfen und Tanzen angesagt bei mitreißenden, zeitgemäßen Gute-Laune-Songs, die nicht nur die Kinder stark machten. Auch ihre Mamas und Papas wurden auf die Bühne geholt und machten lustig mit. Die einfach mitzusingenden Melodien brachten viel positive Energie und die Mitmach-Choreographien brachten Kids und Erwachsene schier zum Ausflippen. Die Kinder als Rockstars sangen hingebungsvoll mit bei „Aramsamsam“ oder dem „Kleinen Haifisch“, sprühten Funken bei „Tanz wie ein Feuer“ und tourten beim „Soundbus“ durch das ganze Gelände. Bei „Wir sind Piraten“ kamen alle an Bord und setzten die Segel. Beim letzten Lied „Ich mag dich, so wie du bist“ wussten alle (eng aneinander gekuschelt), dass sie perfekt so sind wie sie sind. Als Zugabe vereinte nochmals das allseits bekannte „Flieger-Lied“.

(Text und Bild: Regina Pfeffer)

Forschungsprojekt "Heimat - mehr als ein Gefühl"
Sozialer Zusammenhalt und demografischer Wandel in ländlichen Regionen Bayerns


Die Technische Hochschule Nürnberg möchte in einem groß angelegten, anwendungsorientierten Forschungsprojekt herausfinden, wie es in den ländlichen Regionen Bayerns um den sozialen Zusammenhalt bestellt ist. 
Dies soll mithilfe von vier Vertiefungsprojekten und drei Bürgerbefragungen erfolgen. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.heimatprojekt-bayern.de.

 

mime_pdf.png

Wasserwirtschaftsamt Regensburg
Information - Ufergrundstücke gesucht


 

mime_pdf.png

Regionalbudget 2023

ILE-Zusammenschluss Aktionsbündnis Künisches Gebirge;

Aufruf zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte
 

Der ILE-Zusammenschluss Aktionsbündnis Künisches Gebirge ruft zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte im Rahmen des Regionalbudgets auf.


 Weitere Information finden Sie hier.
 

mime_pdf.png

EVS 2023;

"Wo bleibt mein Geld ?" - Teilnehmer für nächste Erhebung zu Einnahmen und Ausgaben gesucht

 

Teilnehmer für Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) gesucht. Mitmachen und mindestens 100 Euro Prämie erhalten, EVS als wichtige Datenbasis für politische Entscheidungen.

Wofür und wieviel Geld geben die Menschen in Deutschland aus? Wie hoch sind konkret die Ausgaben für Lebensmittel, Wohnen, Verkehr und andere Dinge? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, kurz EVS. Unter dem Motto „Wo bleibt mein Geld?“ führt das Bayerische Landesamt für Statistik gemeinsam mit den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder von Januar bis Dezember 2023 die nächste EVS durch. Dafür werden in Bayern rund

13 000 Haushalte gesucht, die sich an der größten freiwilligen Befragung der amtlichen Statistik beteiligen. Als Dankeschön erhalten sie eine Geldprämie von mindestens 100 Euro.

Weitere Informationen rund um die EVS 2023 finden Sie unter www.evs2023.de.

logo.png

Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

 

WICHTIGER HINWEIS:

Die bayerischen Grundsteuervordrucke in der grauen Variante zum Ausfüllen am PC sind jetzt auf www.grundsteuer.bayern.de freigeschaltet.

Die Grundsteuervordrucke können ausgedruckt, anschließend unterschrieben und ab dem 1. Juli 2022 an das zuständige Finanzamt übermittelt werden. Sie dürfen nicht handschriftlich ausgefüllt werden, da dies zu Problemen beim späteren Scannen durch die Finanzverwaltung führen kann.

Sofern Steuerpflichtige ihre Erklärung handschriftlich ausfüllen wollen, können sie die Papiervordrucke verwenden, die ab dem 1. Juli 2022 in den Finanzämtern sowie den Verwaltungen der Städte und Gemeinden in Bayern zu Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grundsteuer.bayern.de.

mime_pdf.png

Innovationspreis "Beste Aussichten" 2022 im Landkreis Cham

 

mime_pdf.png

Ihre Polizei rät:
Vorsicht vor falschen Polizisten!

 
Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten oder Behördenmitarbeiter aus.

 

mime_pdf.png

Mit der Aktion "Geldumschlag" gemeinsam gegen Telefontrickbetrüger
 
Die Anzahl von Betrugsdelikten, die über das Telefon entstehen, steigt weiter an und immer wieder werden insbesondere ältere Menschen um ihr Erspartes gebracht. Auch in der Oberpfalz werden Seniorinnen und Senioren immer wieder Opfer von Telefonbetrüger. Vor diesem Hintergrund beteiligt sich die Oberpfälzer Polizei an der Aktion "Geldumschlag für Senioren", in der vor allem ältere Mitbürger bei der Abhebung von großen Bargeldbeträgen am Bankschalter auf das Phänomen aufmerksam gemacht werden sollen. 

mime_pdf.png

Betreuungs- und Entlastungsleistungen gem. § 45 b SGB XI in Höhe von 125 Euro monatlich
 
Seit dem 01.01.2021 können Menschen ab Pflegegrad 1, die zu Hause leben, auch die Kosten für Angebote zur Unterstützung im Alltag, die durch eine ehrenamtlich tätige Einzelperson erbracht werden, mit der Pflegeversicherung abrechnen. 

mime_pdf.png

Fördermöglichkeiten zur barrierefreien bzw. barrierearmen Umgestaltung der Wohnung und des Wohnumfeldes
 

Bürgerinfoblatt Wohnberatung Finanzierung

mime_pdf.png

Antragstellung für die "Neustarthilfe" des Bundes startet...
 
Eine gemeinsame Pressemitteilung von Bundeswirtschaftsminister, Bundesfinanzminister und Kulturstaatsministerin mit näheren Informationen.

mime_pdf.png
bottom of page